1. Sommermüd (Jakob Haringer) >>> Liedtext | Quellen

2. Tot (Jakob Haringer) >>> Liedtext | Quellen

3. Mädchenlied (Jakob Haringer) >>> Liedtext | Quellen

AUFFÜHRUNGSDAUER: ca. 6 Min.

FASSUNGEN: Fassung für Kammerorchester (René Leibowitz, 1949)

VERLAG:
Schott
Hal Leonard (USA, Canada, Mexico)

Die hohe Opus-Zahl des Werkes lässt vermuten, dass die Drei Lieder op. 48 dem amerikanischen Spätwerk Schönbergs zuzurechnen sind. Dem ist allerdings nicht so: die Vertonungen dreier Gedichte von Jakob Haringer entstammen der letzten Berliner Zeit, dem Januar und Februar 1933. Sie sind im strengen zwölftönigen Stil der Orchestervariationen op. 31 komponiert. Aufgrund der politischen Ereignisse des Jahres und der Flucht Schönbergs über Paris nach Amerika gerieten die Lieder beim Komponisten in Vergessenheit und wurden erst 1948 bei dem Verleger Bomart Music Publications herausgegeben.

 

Diese Website verwendet Cookies, um eine optimale und vollständige Nutzung der Inhalte zu ermöglichen. 
>> Informationen über Cookies und Datenschutz