Seminar, Politik, Tradition und musikalische Moderne in Arnold Schönbergs »Ode to Napoleon Buonaparte« op. 41 / Eike Feß

Symposium / Vortrag | Friday, 5. October 2018 | 10.00 Uhr | Arnold Schönberg Center


Seminarnapoleon
Politik, Tradition und musikalische Moderne in
Arnold Schönbergs »Ode to Napoleon Buonaparte« op. 41

Eike Feß

Weitere Termine
FR 19. Oktober, 9./23./30. November
jeweils 10.00 – 13.00 Uhr

Eintritt frei

Schönbergs »Ode to Napoleon Buonaparte« entstand inmitten des Zweiten Weltkriegs als Abrechnung mit der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft. Im Zeichen akuter Bedrohung ist das Werk zugleich bittere Satire wie kämpferisches Zeugnis des Willens zum Widerstand. Das Seminar ordnet das Werk in Schönbergs vielschichtiges Schaffen ein, beleuchtet historische Hintergründe wie auch die anspielungsreiche musikalische Struktur der Ode.
Schönberg’s “Ode to Napoleon Buonaparte” was composed in the midst of World War II as an attack on National Socialist tyranny. In times of acute danger, this work is at once bitter satire and fierce evidence of the will to resist. This seminar illuminates the work in Schönberg’s multifaceted œuvre, while also examining the historical background and the allusive musical structure of the Ode.

Seminar am Wissenschaftszentrum Arnold Schönberg und die Wiener Schule am Institut für Musikwissenschaft und Interpretationsforschung
in Kooperation mit dem Institut für Musikpädagogik (IMP) der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien

 Abbildung: Arnold Schönberg: Ode to Napoleon Buonaparte op. 41, Rezitationsstimme (© Belmont Music Publishers, Pacific Palisades)

 
 

Tickets             Workshop for pupils              Events worldwide

 

This site uses cookies. By continuing to browse the site, you are agreeing to our use of cookies.
>>More information