DURATION: ca. 1:30 Min.

>>> sources

Recording: OgreOgress Productions

Das Gedicht "Toter Winkel", welches dem Streichsextett zu Grunde liegt, wurde wahrscheinlich dem Band "Neue Fahrt" von Gustav Falke entnommen, dessen Erscheinungsdatum 1897 als frühestmöglicher Zeitpunkt der Komposition angenommen werden kann. Doch rücken Sujet (Programmusik für Streichsextett) und musikalische Faktur das Fragment in die zeitliche Nähe der wohl in der zweiten Hälfte des Jahres 1899 entstandenen Verklärten Nacht (die Partiturniederschrift wurde am 1. Dezember 1899 abgeschlossen). Vermutlich dürfte Toter Winkel somit als – abgebrochener – Vorläufer der Verklärten Nacht einzuordnen sein.

 

This site uses cookies. By continuing to browse the site, you are agreeing to our use of cookies.
>>More information