Foto: Kalenderabbildung © Arnold Schönberg Center

Mit Transkription und Indizierung von Schönbergs Kalendern aus den Jahren 1937 und 38, die ab sofort über das Bildarchiv einsehbar sind, erhalten wir facettenreiche Einblicke in die Tages- und Wochenabläufe Schönbergs nach seiner Übersiedlung nach Brentwood Park.

Im Mai 1936 bezog die Familie Schönberg ein Haus mit Garten in der 116 North Rockingham Avenue, Brentwood Park, Los Angeles. Das Haus ging im Frühjahr 1937 in Schönbergs Besitz über.

»Liebste Trudi, ich will dir nur kurz schreiben, dass wir endlich übersiedelt sind und unsere Möbel hierher bekommen […]. Wir haben ein wunderschönes Haus mit einem Garten gefunden, das relativ sehr billig ist, das wir aber nur für ein Jahr haben können, weil es verkauft werden soll. Das ist allerdings ein Haken. Aber in Amerika nimmt man das leicht. (Arnold Schönberg an seine Tochter Gertrude Schönberg Greissle, 21. Mai 1936)

1938 führte Schönberg ein Sommernachtskonzert nach San Diego, wo er am 26. Juli in der Ford Bowl, Balboa Park, die „Verklärte Nacht“ in der Orchesterfassung sowie seine Bearbeitungen von Johannes Brahms’ Klavierquartett g-Moll und Johann Sebastian Bachs Präludium und Fuge Es-Dur dirigierte. Das Publikum konnte sich auf den Abend durch Lektüre eines kurzen Interviews vorbereiten.

Bildarchiv